© Michael von Aulock

Freitag, 22. September 2017, 20 Uhr
Eine Veranstaltung des Harbourfront Literaturfestivals 2017
David Sedaris -
"einer der komischsten Autoren unserer Zeit“ (tagesanzeiger, Zürich)
Eintritt: 16,-

Ein Sommer auf dem Land mit der Familie. Man wird Zeuge, wie ein Bauer mit seinem Truck ein Huhn überfährt und es danach zubereitet und verzehrt – diese ‚barbarische‘ Tat ist wochenlang wichtigstes Gesprächsthema im Dorf.
„Danach habe ich alles aufgeschrieben, was um mich herum passierte.“ David Sedaris schreibt Tagebuch. Akribisch.
Nun gewährt der Bestsellerautor von „Ich ein Tag sprechen hübsch“ und „Fuselfieber“ zum ersten Mal einen Blick hinter seine ganz eigenen Kulissen. In Wer´s findet, dem gehört´s erzählt er seine Geschichte, die Geschichte eines drogensüchtigen Schulabbrechers mit einer Schwäche für billige Pfannkuchen und dem Talent, jeden Job zu verlieren, der zu einem der lustigsten Menschen auf dem Planeten wurde.

David Sedaris, geboren 1956 in Johnson City, New York, schreibt u. a. für den New Yorker und BBC Radio 4. "Ich ein Tag sprechen hübsch" stand 73 Wochen auf der Bestsellerliste der "New York Times“.