Mittwoch, 12. Juni 2013, 19 Uhr
In Kooperation mit dem Deutschen Literaturfonds Darmstadt e.V. und der
HAW Hamburg, Department Design
"Was wir erben"
BJÖRN BICKER stellt seinen neuen Roman vor und disputiert mit Wolfgang Hegewald
Eintritt: 6,- / erm. 4,- (Für Angehörige und Studierende der HAW ist der Eintritt frei)
 
Björn Bicker
Foto: Stephanie F üssenich

Auch in diesem Jahr lädt Wolfgang Hegewald gemeinsam mit der HAW Hamburg und dem Deutschen Literaturfonds Darmstadt einen Autor in die Akademie ein. In diesem Jahr konnte er den 1972 geborenen Björn Bicker gewinnen.
Neben einer Lesung aus seinem ersten Roman "Was wir erben" können wir uns auf ein Gespräch unter Schriftstellern über die Literatur und das Schreiben freuen.

Björn Bicker studierte Literaturwissenschaft, Philosophie und Allgemeine Rhetorik in Tübingen und Wien und arbeitete von 2001 bis 2010 als Dramaturg an den Münchner Kammerspielen. Er schreibt Theaterstücke und Hörspiele und lebt in München.

Sein Debütroman, im März 2013 bei Antje Kunstmann erschienen, erzählt die Geschichte von Elisabeth, Schauspielerin an einem renommierten Theater. Mit Holger, einem Arzt, lebt sie das, was man ein geordnetes, erfolgreiches Leben nennen könnte. Bis ein Fremder sie anruft und behauptet, ihr Bruder zu sein.
Es entspinnt sich eine packende Geschichte, die zurückführt in Elisabeths eigene und dabei die jüngere Geschichte der Bundesrepublik..