Montag, 4. Mai 2015, 19 Uhr
Grand Piano
Konzert für Vierteltonklavier sowie Klavier & (Live)-Video
Bernhard Fograscher
, Klavier und Keyboard
Ninon Gloger, Jennifer Hymer, Klavier (Steen-Andersen)
Sascha Lino Lemke Audio/Video-Realisation
Eintritt: 10,- / erm. 7,-

Das Klavier, in der guten Stube, den Salons und Konzertsälen zentraler Protagonist der abendländischen Musikgeschichte, hat es schwer in der aktuellen Musik. Unverrückbar in der traditionellen halbtönigen Stimmung verwurzelt, massig und unbeweglich thront es auf der Bühne und sperrt sich scheinbar gegen jegliche kreative Innovationen.
Aber nur scheinbar. Mit einer entsprechenden Portion Findigkeit lässt sich das Instrument sehr wohl aus den alten Fesseln befreien. Mit Hilfe eines zusätzlichen Masterkeyboards erweckt Manfred Stahnke die fast ein Jahrhundert alte Idee eines zweimanualigen Flügels mit Doppeltastatur und vierteltöniger Stimmung zu neuem Leben und stößt damit nicht nur Nachfolgekompositionen wie von Xiaoyong Chen an, sondern ermöglicht auch eine wirklich wesensgerechte Realisierung eines graphisch-improvisatorischen Stücks von James Tenney. Und die Integration von Videoebenen eröffnet noch ganz andere Erweiterungen: Eine Interaktion mit imaginären Mitspielern und sogar den Himmelselementen bei Johannes Kreidler, die optisch-akustische Betrachtung eines von mehreren Spielern „bearbeiteten“ insektengleichen Klangwesens bei Simon Steen-Andersen, oder die ironisch gebrochene Performance eines mundharmonika-spielenden Pianisten und seines filmischen Doubles bei Sascha Lino Lemke, bei der der Flügel zur subtilen „Zitatenschatzkiste“ mutiert.

Allen Unkenrufen zum trotz: Das Klavier lebt, auch im 21. Jahrhundert. Und wird mit Hilfe all dieser Erweiterungen in der aktuellen Musik vielleicht sogar erst recht zu dem was sein Name schon lange zu sein verspricht: zum GRAND PIANO.

 

P R O G R A M M

Xiaoyong Chen Diary V (2013)

James Tenney Flocking (1993)

Manfred Stahnke Cantus infirmus (2011)

* * *

Johannes Kreidler Studie für Klavier, Audio- und Videozuspielung (2011)

Simon Steen-Andersen rerendered (2003) for pianist and 2 assistants

Sascha Lino Lemke AKKORDeONoff (2014)