Foto © privat

Mittwoch, 8. Juni 2015, 19 Uhr
In Kooperation mit der HAW Hamburg, Department Design
Nina Jäckle
liest aus "Der lange Atem"
WOLFGANG HEGEWALD moderiert
Eintritt: 8,- / erm. 5,- (Für Angehörige und Studierende der HAW ist der Eintritt frei)

Nina Jäckle wurde 1966 in Schwenningen am Neckar geboren, wuchs in Stuttgart auf und wurde in Paris und Neuchatel zur Übersetzerin für französische Literatur ausgebildet. Sie hat mittlerweile eine Vielzahl von Romanen, Erzählungen und Hörspielen veröffentlicht. Zuletzt erschienen die Romane "Zielinski", 2011, und "Der lange Atem", 2014, beide bei Klöpfer & Meyer Tübingen. 2015 wurde Nina Jäckle mit dem Italo Svevo Preis und dem Evangelischen Buchpreis ausgezeichnet. Die Erzählerin Nina Jäckle verfügt über ein großes Formenrepertoire. In ihrer Prosa halten sich Anmut und Präzision die Waage, und zu ihren ästhetischen Vorzügen zählen nicht zuletzt das Gespür für Rhythmus und die Musikalität der Sprache. Ein eher altmodisch anmutender Begriff wie Takt trifft zu, und zugleich vibriert in dieser Prosa, was Ingeborg Bachmann 'Starkstrom Zeitgenossenschaft' genannt hat. Ein Werkstattgespräch zwischen Nina Jäckle und Wolfgang Hegewald umgibt die Lesung mit einem Reflexionsraum.