© Kathrine Uldbæk Nielsen

Montag, 31. August 2020, 18:30 Uhr - ca. 23:30 Uhr
In Kooperation mit dem Literaturhaus Hamburg, der Börsenverein des Deutschen Buchhandels Stiftung, mit freundlicher Unterstützung der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius und der Kunst- und Literatur-Stiftung Petra und K.-H. Zillmer.
Deutscher Buchpreis 2020 - grosser Longlist-Abend
Nominierte stellen sich und ihre Romane vor
Moderation: Annemarie Stoltenberg und Rainer Moritz
Eintritt: 18,- / 14,-

Auch und gerade in diesem besonderen Jahr beleben wir den literarischen Herbst in freudiger Diskussion um den »Roman des Jahres«! Wir schaffen Aufmerksamkeit für gut erzählte Geschichten, vielschichtige Charaktere, die Darstellung des Gewöhnlichen und von Außerordentlichem und für sprachlich überzeugenden Romane. Der Deutsche Buchpreis ist aus dem Bücherjahr nicht mehr wegzudenken – zum Glück müssen wir 2020 nicht auf ihn verzichten. Am 12. Oktober wird der Preisträger oder die Preisträgerin bekanntgegeben. Ausgezeichnet wurden zuletzt Inger-Maria Mahlke und Saša Stanišić.

Wir läuten den Literaturhaus-Herbst mit der Vorstellung vieler der Nominierten ein. Wer zum großen Longlist-Abend eingeladen wird, entscheidet die Jury des Buchpreises: Hanna Engelmeier, Katharina Borchardt, David Hugendick, Chris Möller, Maria-Christina Piwowarski, Felix Stephan, Denise Zumbrunnen. 187 Bücher von 120 Verlagen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz treten an. Am 18. August wird die vorher streng geheime Longlist mit 20 Titeln veröffentlicht.

In der Freien Akademie der Künste stellen sich die Nominierten den Fragen des Moderationsdoppels und lesen aus ihren Werken. Bei 20 Minuten pro Vorstellung blieb in den Vorjahren Zeit für eine Pause und auf jeden Fall Gelegenheit, sich am Büchertisch der Buchhandlung Samtleben mit Lesestoff auszustatten.