Montag, 27. September 2010, 18 Uhr
Eröffnung der Auss
tellung
In Sand Gezeichnet - Ungebaute Entwürfe von Alvar Aalto
und
WOOD WITH A DIFFERENCE
Österreichische Studierende präsentieren finnische Architektur
Zur Eröffnung der Doppelausstellung
sprechen
Asmus Werner, Freie Akademie der Künste
Prof. Dr. Dörte Kuhlmann, TU Wien
Geöffnet bis zum 24. Oktober 2010, Di. - So. 11 bis 18 Uhr
Eintritt zur Eröffnung frei, danach : € 2,50 / erm. € 1,50

 

In Sand gezeichnet.
Auch die nicht realisierten Entwürfe sind ein wichtiger Bestandteil im Werk eines Architekten. Die Handzeichnungen Alvar Aaltos, einer der bedeutendsten Architekten des 20. Jahrhunderts, spiegeln den Prozess seiner Formfindung und sind darüber hinaus von höchster künstlerischer
Qualität. Der geniale Zeichner erklärte einmal sogar »Gott schuf Papier, um Architektur darauf zu zeichnen, alles andere ist Missbrauch«.Die Ausstellung »In Sand gezeichnet – Nicht realisierte Entwürfe von Alvar Aalto« zeigt 120 Zeichnungen und 18 Modelle jener Projekte des finnischen Architekten und Designers, die nicht verwirklicht wurden. Die eindrucksvollen Arbeiten aus den fünfziger Jahren umfassen auch internationale Planungen wie eine Piazza in Montreal, eine Columbus Gedächtnisstätte
in Santo Domingo oder Kunstmuseen in Shiraz und Tallinn.


Sport- und Kongresszentrum Vogelweidplatz
Wien 1952-1956

(Alvar Aalto Museum)

Kirche in Jämsä, Finland 1925
(Alvar Aalto Museum)

Patrizia, die Siedlung von San Lanfranco
Pavia, Italien 1966
(Alvar Aalto Museum)

 


 

Wood with a Difference
Die Ausstellung präsentiert fünfzehn Arbeiten der finnischen Gegenwartsarchitektur, die von österreichischen Studierenden ausgewählt und analysiert wurden. Die ausgewählten Projekte zeigen sehr unterschiedliche architektonische Maßstäbe, von kleinen Designobjekten, die im Rahmen von Studentenworkshops entstanden sind, bis zu professionellen Bürokomplexen und Kulturzentren aus Finnland. Die Themen sind so vielfältig wie die aktuelle finnische Architekturszene selbst. Eines haben sie jedoch gemein: sie greifen das Thema Holz auf, wobei hier besonders eindrucksvoll der kreative und oft unkonventionelle Umgang mit diesem vielseitigen traditionellen Baumaterial ins Auge fällt.


St. Henry's Ecumenical Art Chapel.
Architektur: Sanaksenaho Architects
Foto: Jussi Tiainen


Aussichtsturm Kupla
Architektur: Ville Hara/Avanto Architects
(im Rahmen des TKK Wood Studio, Leitung Pekka Heikkinen)
Foto: Jussi Tiainen


Sommerhaus
Architektur: Sari Knuuti & Teemu Tuomi
Foto: Knuuti, Tuomi