In der Reihe ‘Treffen sich zwei’ – Jan Wagner und Walter Schels

In der neuen Reihe "Treffen sich zwei"

Der Fotograf Walter Schels und der Lyriker Jan Wagner

im Gespräch 
Moderation: Monique Schwitter

Tickets: € 15,- | erm. 10,-

Bitte beachten Sie: Diese Veranstaltung findet nach der “2G-Option” statt. Die Teilnahme ist Personen nur möglich, die eine vollständig abgeschlossene Covid-19-Impfung oder eine überstandene Covid-19-Infektion nachweisen können. Kinder und Jugendliche  unter 18 Jahren sind von dieser Vorgabe ausgenommen.
Unabhängig von dieser Vorgabe werden wir unseren Saal auch weiterhin nicht voll belegen, sondern als zusätzliches Sicherheitsmerkmal unsere Gäste mit Abständen platzieren.

Austausch der Künste

Die Reihe „Treffen sich zwei“ mit Künstlern der Freien Akademie der Künste wird am 19. Oktober mit einer Begegnung zwischen dem Fotografen Walter Schels und dem Lyriker Jan Wagner fortgesetzt.

„Der Glückliche Augenblick – Über Lyrik und Fotografie“:
Jan Wagners glänzender Essay zur Rolle des Augenblicks bei der Erschaffung von Kunst, namentlich von Fotografie und Lyrik, bildet die Grundlage für das Treffen dieser beiden großen Künstler. Walter Schels sagt: „Es geht mir nicht um Echo, sondern um Resonanz.“ Er weiß um die Bedeutung von Beziehung im Augenblick des Fotografierens und hat es sogar geschafft, dem Dalai Lama das Lächeln aus dem Gesicht zu zaubern.

Walter Schels erlangte mit legendären Porträtserien, u.a. von Politikern und ihren Händen, von Tieren, Blinden und Verstorbenen, große Berühmtheit. Er lebt seit 1989 in Hamburg. 2002 wurde er in unsere Akademie berufen. Jan Wagner ist seit 2015 unser Mitglied. Der gebürtige Hamburger, ausgezeichnet mit dem Georg-Büchner-Preis, ist einer der führenden zeitgenössischen Lyriker. Am 18.Oktober feiert Jan Wagner seinen 50.Geburtstag. Wir freuen uns, sein Jubiläum anderntags in dieser Veranstaltung mit ihm zu feiern!

„Treffen sich zwei“
Die Freie Akademie der Künste versammelt unter ihrem Dach Musik und Literatur, Bildende Kunst und Architektur, Darstellende Kunst und Medien. In der neuen Reihe „Treffen sich zwei“ tauschen sich jeweils zwei Akademiemitglieder aus unterschiedlichen Disziplinen über die Gemeinsamkeiten ihrer Künste aus, über Schönheit und Alltag, über Öffentlichkeit und die Frage nach der Gestaltung und Veränderbarkeit der Welt durch künstlerische Schöpfung. 

Die Veranstaltung wird auch im Livestream auf unserem Youtube-Kanal  zu verfolgen sein:
https://www.youtube.com/channel/UCm5EzEzhewVCAoXbaUL2dCQ

Im November folgt ein Abend mit dem Literaturwissenschaftler Jan Bürger und dem Komponisten Detlev Glanert über die „Musikstadt Hamburg“.

© Abbildung: Krotzolina/Wikipedia (l.) | Walter Schels | Holger Matthies (r.)