Dienstag, 21. April 2015, 20 Uhr
In Kooperation mit dem Kunstverein in Hamburg
Angst essen Bilder auf
Die Macht der Bilder und die Grenzen der Kunstfreiheit.
Mit Gudrun Krämer, Islamwissenschaftlerin Berlin
Wolfgang Ullrich
, Kunsthistoriker Karlsruhe
Bettina Steinbrügge
, Direktorin Kunstverein Hamburg
Moderation: Hanno Rauterberg, (Die ZEIT)
Eintritt: 10,- / erm. 7,-

Die Attentate in Paris oder Kopenhagen fordern die westliche Welt auf doppelte Weise heraus: Einerseits müssen wir das hohe Gut der Kunst- und Meinungsfreiheit gegen religiöse Fundamentalisten verteidigen, andererseits müssen wir uns fragen, ob es erlaubt und richtig ist, religiöse Gefühle oder sittliche Empfindungen zu verletzen. Bilder hatten und haben eine große Macht, das ist uns abermals bewusst geworden. Es verlangt manchmal Mut, bestimmte Bilder zu zeigen – und manchmal Anstand, sie nicht zu zeigen. Über die Geschichte und Gegenwart von Bilderverbot und Bildersturm diskutieren die Islamwissenschaftlerin Gudrun Krämer (Berlin), die Direktorin des Kunstvereins in Hamburg Bettina Steinbrügge und der Kunsthistoriker Wolfgang Ullrich (Karlsruhe); die Moderation übernimmt Hanno Rauterberg, DIE ZEIT.