Mittwoch, 6. Juni 2012, 19 Uhr
In Kooperation mit dem Deutschen Literaturfonds Darmstadt e.V. und der HAW Hamburg, Department Design
PUTINS BRIEFKASTEN
MARCEL BEYER liest  und disputiert mit
WOLFGANG HEGEWALD
Eintritt: 6,- / erm. 4,- (Für Angehörige und Studierende der HAW ist der Eintritt frei) Autobiografisch fermentierte Prosastücke und Denkbilder, Wahrnehmungsminiaturen und Lektüreüberblendungen, poetologische Gesichtspunkte und längere, nie die Anschauung außer Acht lassende Gedankengänge verschränken sich in Marcel Beyers jüngstem Prosabuch, eigensinnig und vom spezifischen Erkentnisinteresse der Poesie geleitet. Eine von Rimbaud aufgegebene Kleinanzeige, ein einäugiger Löwe im Dresdner Zoo, von Dostojewski zum Brüllen gebracht, ein kleinformatiges Gemälde von Gerhard Richter, Lessings Ofenschirm in Wolfenbüttel oder eben Putins Briefkasten  - das Spektrum der Motive ist immens.