Montag, 6. März 2006, 19.30 Uhr
Ernst Schumacher
präsentiert sein neues Buch
Mein Brecht - Erinnerungen.
Ernst Schumacher
im Gespräch mit Egon Monk
Eintritt: € 6,00 / erm. € 4,00 - Unterstützt durch den Henschel Verlag

 

Ernst Schumacher lernt Bertolt Brecht im Berliner Osten nach dessen Rückkehr aus dem Exil 1949 kennen. Eine tiefe Sorge um die politischen und kulturellen Entwicklungen prägt die Themen ihrer Gespräche, das Nachdenken über Form und gesellschaftliche Bedeutung des Theaters und nicht zuletzt ihre genaue, dem Humanismus verpflichtete Wahrnehmung der Entwicklungstendenzen des sich spaltenden Deutschlands.
Die Erinnerungen sind ein Meisterwerk persönlicher Rückschau: aufrichtig, kritisch, fesselnd und von einer nicht enden wollenden Vitalität. Sie führen auf ebenso anschauliche wie überzeugende Weise den alten wie jungen Generationen des wiedervereinigten Deutschlands vor, dass eine eigene Stellungnahme zur gesellschaftlichen Wirklichkeit in der Kunst wie in der Politik Mut und Ausdauer erfordern. Ernst Schumacher ist damit ein Zeitgenosse, der bis in unsere Gegenwart das Brechtsche Denken als Instrument gesellschaftlicher wie künstlerischer Analyse und Kritik anzuwenden versteht.
Im Gespräch mit Egon Monk stellt er seine "Erinnerungen" am 6. März in Hamburg vor.

Ernst Schumacher, geb. 1921, Theaterkritiker, Hochschullehrer und Publizist. 1953 Promotion bei Hans Mayer über die dramatischen Versuche Bertolt Brechts. Von 1966 - 1987 Professor für Theorie der Darstellenden Kunst an der Humboldt-Universität zu Berlin. Seit 1956 Mitglied des deutschen P.E.N.-Zentrums. Ernst Schumacher gehört durch zahlreiche Beiträge zur internationalen Brecht-Rezeption zu den weltweit führenden Brecht-Forschern.
Egon Monk, geb. am 18. Mai 1927 in Berlin, lebt in Hamburg. 1943-45 Luftwaffenhelfer, 1945-47 Schauspiel- und Regieschüler bei der DEFA. 1949-53 Assistent Bertold Brechts und Mitglied des Berliner Ensembles, 1954-59 Freier Autor und Hörspielregisseur bei RIAS Berlin. 1957 Wechsel zum NDR 1960-68 Leiter der Fernsehabteilung des NDR. Seitdem arbeitet Monk als Autor und Regisseur. Egon Monk ist Gründungsmitglied der Sektion Medien der Akademie