Dienstag, 9. Dezember 2008, 19.30 Uhr
Hommage an Elliott Carter
Eine Veranstaltung von Christina Meißner und Thorsten Kuhn
Christina Meißner
(Violoncello), Thorsten Kuhn (Klavier), René Mense (Worte):
Werke von Elliott Carter, Thorsten Kuhn und René Mense
Eintritt: 8,- / erm. 5,-

Am 11. Dezember 2008 wird der amerikanische Komponist Elliott Carter 100 Jahre alt. Diesem Ereignis und vor allem dem Lebenswerk Carters widmen die beiden hamburger Komponisten Thorsten Kuhn (*1967) und René Mense (*1969) zusammen mit der weimarer Cellistin Christina Meißner ein Konzertprogramm, das sie am 9. Dezember in der Freien Akademie zur Aufführung bringen.
Im Zentrum des Programms steht Carters groß angelegte Sonate für Cello und Klavier von 1948, die den Abschluss der frühen Schaffensphase des Komponisten darstellt.
Meißner spielt das Werk im Duo mit Thorsten Kuhn. Der Sonate werden drei Werke des Spätwerkes gegenübergestellt. Das sind die beiden mit Figment betitelten Stücke für Cello solo, die 1994 und 2001 enstanden. Sie sind  Interpreten der Carterschen Musik gewidmet, dem schweizer Cellisten Thomas Demenga und dem amerikanischen Cellisten Fred Sherry. Außerdem erinnert Carter im Untertitel des Figment II an den Vater der musikalischen Avantgarde in Amerika, Charles Ives, der ihn in den 20er Jahren ermutigt hat, die Komponistenlaufbahn einzuschlagen und dem Carters Musik, wie die amerikanische überhaupt, sehr vieles zu verdanken hat. 
Ebenfalls 1994 entstand das Klavierstück 90+. Es ist eine Hommage zum 90. Geburtstag eines engen Freundes Carters, dem italienischen Komponisten Goffredo Petrassi.
Abgerundet wird der Abend durch zwei Carter gewidmeten Kompositionen Menses und Kuhns.

Programm

Begrüßung und Einführung durch René Mense


Elliott Carter (*1908)
Elegy (1943)
für Cello und Klavier

Retrouvailles (2000)
für Klavier

Figment I (1994)
für Cello

90+ (1994)
für Klavier

Figment II – Remembering Mr. Ives (2001)
für Cello

Two Diversions (1999)
für Klavier

- Pause -

Thorsten Kuhn (*1967)
N.N. (2008) UA
für Cello und Klavier

René Mense (*1969)
A Tribute to Elliott Carter (2008) UA
für Klavier

Elliott Carter
Sonata (1948)
Moderato
Vivace, molto leggero
Adagio
Allegro
für Cello und Klavier