Freitag, 21. September 2012, 19 Uhr
Im Rahmen des Harbour Front Literaturfestival
In der Reihe "Wovon wir reden, wenn wir von Literatur reden"
"Spurenelement Poesie - Von den Schöpfungstatsachen der Literatur"
Navid Kermani zu Gast bei Wolfgang Hegewald
Eintritt: € 10,- / erm. 8,-
Details

Jeder glaubt zu wissen, was gemeint sei, wenn der Begriff „Literatur“ ins Spiel kommt. Aber was, genau, besagt diese Vorstellung in einer Zeit, in der das Primat des Ökonomischen und die Dominanz des Unterhaltungsprinzips in der Kultur jede Wahrnehmung imprägnieren?
Wie ist der Begriffsjoker „Literatur“ unter den Bedingungen einer Öffentlichkeit, die den ungeschriebenen Gesetzen von Quote, Hype und Slogan unterworfen ist, noch zufassen?
Zum Auftakt einer Veranstaltungsreihe in der Freien Akademie der Künste, die solchen Fragen nachsinnt, trägt der Schriftsteller und Schriftgelehrte Navid Kermani seine Ansichten vom Proprium eines literarischen Textes vor.
Das sich anschließende Gespräch kreist um das Geheimnis des den Wortlautverwandelnden Fermentes 'Poesie', um das mythische Element in der Literatur, um Eichendorffs Wünschelrute: „Schläft ein Lied in allen Dingen, / Die da träumen fort und fort, / Und die Welt hebt an zu singen, / triffst du nur das Zauberwort.“

Die Reihe wird fortgesetzt: Dienstag, 23. Oktober 2012, 19 Uhr: "Existenz & Spiel, Zufall & Zeit - Vom Schriftsteller und seinen Berufen" - Daniel Kehlmann zu Gast bei Wolfgang Hegewald. Dienstag, 30. Oktober 2012, 19 Uhr: "Von der Arroganz der Ohnmacht - Zur Situation der Literaturkritik" - Ina Hartwig zu Gast bei Wolfgang Hegewald. Mittwoch, 14. November 2012, 19 Uhr "Die geheiligte Ware Buch - Vom anstrengenden Vergnügen, die Literatur unter die Leser zu bringen" Der Buchhändler Stephan Samtleben und der Verleger Günter Berg zu Gast bei Wolfgang Hegewald.