Mittwoch, 11. Juni 2003, 18 Uhr
Im Rahmen des 4. Hamburger Architektur Sommer in Kooperation mit der Rudof-Lodders-Stiftung
Eröffnung der Ausstellung und
Präsentation der Arbeiten zum Lodders-Preises 2002
"ZUKUNFTSPROJEKT TESLA"
Gestaltungskozept für die Anlagen eines neuen Teilchenbeschleunigers in Hamburg
Zur Eröffnung sprechen:
Horst v. Bassewitz, Vorsitzender der Stiftung
Karin Renner, Vorsitzende des Kuratoriums
Prof. Albrecht Wagner, DESY Hamburg
Ausstellung geöffnet bis 29. Juni 2003 - dienstags bis sonntags 11 bis 18 Uhr
Eintritt frei , ab dem 12. Juni: € 2,50 / erm. € 1,50

Im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit ist der Bau eines supraleitenden Teilchenbeschleunigers in Hamburg geplant.
Die Anlage besteht aus einem 33 km langen Tunnel, der 10 bis 30 m unter der Erde verläuft.
Für diese extrem langgestreckte Anlage soll ein Gestaltungskonzept entwickelt werden, in dem die Präsenz des Beschleunigers oberirdisch erfahrbar und erlebbar wird.

Präsentiert werden alle Arbeiten des diesjährigen Rudolf-Lodders-Preises.