Scroll Top
  20 Jahre Künstler*innenhaus FRISE
Jubiläumsfeier

20 jahre Künstler*innenhaus frise

Das Künstler*innenhaus FRISE feiert vom 24. Mai bis zum 2. Juni 2024 das 20-jährige Bestehen in den Räumen des ehemaligen Friseurinstituts in der Arnoldstraße 26-30 in Hamburg-Ottensen. Im Ausstellungsraum ist die Ausstellung „Adventures in Failure“ zu sehen (Eröffnung am 24. Mai um 19 Uhr, geöffnet bis zum 2. Juni), es gibt ein Kurzfilmprogramm initiiert vom FRISE Abbildungszentrum (Freitag, 31. Mai, 19 – 24 Uhr) und zum Abschluss ein Fest mit einer Rallye durch offene Ateliers, ein Café mit Kinderecke sowie Lesungen und Konzerte (Samstag, 1. Juni, 14 Uhr bis in den Abend).

Zum Jubiläum öffnen die Künstler*innen ihre Ateliers, geben Einblicke in ihre künstlerischen Praxen und freuen sich darauf gemeinsam zu feiern. Nachbar*innen und Familien, Künstler*innen und Interessierte sind herzlich eingeladen vorbeizuschauen – ob zum Besuch der offenen Ateliers, des Cafés mit Kinderecke im AiR, zur Ausstellung „Adventures in Failure“ im FRISE Ausstellungsraum, zum Kurzfilmprogramm des FRISE Abbildungszentrums und/oder zum Fest auf dem FRISE Hof.

Am Samstag werden von 14 bis 18 Uhr zahlreiche Ateliers des Hauses geöffnet, es wird Getränke und Essen auf dem Hof geben, mit einer Rallye können Interessierte jeden Alters durch die Ateliers ziehen, am Abend gibt es Lesungen und Konzerte.

Ein Fest für die Künstler*innen des Hauses, für den Stadtteil, für eine wichtige Kunstinstitution in Hamburg!

FEST-PROGRAMM

Ausstellung
Adventures in Failure*
Fr. 24. Mai 24, 19 Uhr – Eröffnung mit Frise-Künstler*innen
Geöffnet:
25. Mai – 2. Juni
Fr. – So. 15 – 18 Uhr  u. n. Absprache

Als Daniel Düsentrieb eine Limonade erfinden sollte, hatte er keine Idee. Glücklicherweise war sein Labor direkt neben einer Bahnlinie. Bei einer Durchfahrt rüttelte es alle Ingredienzen so, dass sie in der passenden Mixtur zusammenschwappten.
Dass die Limo ein Knüller war, muss nicht weiter erwähnt werden. Manchmal braucht es den glücklichen Zufall oder es geht nicht weiter. Gerade die Sackgassen, die Fundstücke oder Fragmente, die niemals fertig werden, ermöglichen Einblicke in die Sicht- und Arbeitsweisen von Künstler*innen.
Im Sinne oder Absurden des Titels sollen das Abseitige und das Verworfene zusammengetragen werden.
* Adventures in Failure – MC 900ft Jesus, Welcome to my Dreams, 1991
Gefördert durch die Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg

 

Filmabend 
Organisiert vom FRISE Abbildungszentrum
Fr. 31. Mai, 19 – 24 Uhr

Ort: FRISE AiR
Jeder Block umfasst ca 30 Minuten Filmprogramm, daran anschließend Gespräch der Filmemacher*innen.
Genaue Infos s. u.

1. Block (19 Uhr): Jan Peters, Ute Storm, Jo Zahn, Torsten Bruch, Peter Ott
2. Block (20 Uhr): Doro Carl, Jörn Staeger, Hinrich Gross
3. Block (21 Uhr): Uli Fischer, Regine Steenbock, Rahel Bruns
4. Block (22 Uhr): Wiebke Schwarzhans, Eske Schlüters, Nurgül Dursun
5. Block (23 Uhr): Sebastian Burdach, Julia Berg & Noemi Didu & Shannon Turner

Open Studios + Rallye
Fr. 31. Mai, 16 – 19 Uhr
Sa. 1. Juni, 14 – 18 Uhr

Café mit Kinderecke
Sa. 1. Juni , 14 – 18 Uhr
Ort: FRISE AiR

Lesungen und Konzert
Sa. 1.6., 19 – 21.30 Uhr
Maja Bogumila Hoffmann liest einen Auszug aus ihrem Stück Meta-Pipton
Christian F. Kintz liest aus seinem Buch Kaleidoskopie
Konzert: Pawn ’n‘ Bishop

Getränke + Essen 
gibt es Samstag und am Freitag – auf dem FRISE Hof wird gefeiert!
Wenzel grillt ab 17 Uhr

Detailliertes Filmprogramm:

19 Uhr
*Alles dreht sich*
Jan Peters Ich bin 40 (2006) 3 min
Ute Storm Birdies (2008) 6 min
Jo Zahn small vertigos (2016) 5 min
Torsten Bruch Auto Chronographe (2006) 5 min
Peter Ott Biofilmografie (2023) 10 min

20 Uhr
*Von großen und kleinen Steinen*
Doro Carl Sandflug (2023) 17 min
Jörn Staeger Steine (2017) 7 min
Hinrich Gross Groninger Tiles (2013) 3 min

21 Uhr
*Steine, Kunst und Politik*
Uli Fischer Sang und Klang (2017) 14 min
Regine Steenbock OT (2023) 10 min
Rahel Bruns Hommage an P (2023) 4 min

22 Uhr
*Optisches simulieren*
Wiebke Schwarzhans Le modèle optique (2020) 7 min
Eske Schlüters Shell Script Memory Simulator Programm (2023) 18 min
Nurgül Dursun Sirenen (2019) 5 min

23 Uhr
*Nachtgeister*
Sebastian Burdach Valley of the Demon (2012) 7 min
Julia Berg, Noemi Didu, Shannon Turner Spectres of Night (2022) 8 min

© Abb.: Künstler*innenhaus FRISE