Jörg Friedrich – Architektur ist gefrorene Musik

Jörg Friedrich und Hakki Akyol

Architektur ist gefrorene Musik

Der AIT-ArchitekturSalon möchte Sie herzlich zur Veranstaltung „Architektur ist gefrorene Musik: Ein Auftauversuch“ am 15. Juni 2022 um 19 Uhr in den AIT-ArchitekturSalon einladen, bei der Prof. Jörg Friedrich (studio pfp gmbh) und Hakki Akyol (akyol kamps architekten) an zwei Flügeln das Allegro con spirito und Andante der Sonate in D-Dur für zwei Klaviere (KV 448, 1781) von Wolfgang Amadeus Mozart, unterstützt von Coco Piper-Lebeherec (Architektin, Hamburg), zum Besten geben werden.
Neben der musikalischen Darbietung sprechen Prof. Dr. Horst Bredekamp (Kunsthistoriker, Berlin) und Prof. Dr.-Ing.h.c.  Volkwin Marg (Architekt, Hamburg) über die Wechselbeziehungen von Architektur, Musik und Kunst. Anlass der Veranstaltung, die als Sonderkonzert in der Reihe „Architektur in der Musik“ stattfindet, ist der 70. Geburtstag von Prof. Jörg Friedrich (studio pfp gmbh, Hamburg) und das Erscheinen des Buches Jörg Friedrich pfp Achitekturen Works 1986-2022. Der Eintritt ist frei und der AIT-ArchitekturSalon würde  sich freuen, Sie zahlreich zu einem feierlichen Abend, einem Glas Wein und einem kleinen Snack begrüßen zu dürfen.

Veranstaltungsort: AIT-ArchitekturSalon, Bei den Mühren 70, 20457 Hamburg

Um Anmeldung wird gebeten: https://ait-xia-dialog.de/gefrorene-musik ›

Programm

Wolfgang Amadeus Mozart:
Sonate D-Dur für zwei Klaviere (KV 448, 1781), Allegro con spirito und Andante

An 2 Flügeln:
Prof. Jörg Friedrich, Architekt, Hamburg (studio pfp gmbh) &
Hakki Akyol, Architekt, Hamburg (akyol kamps architekten)
Coco Piper-Lebeherec, Architektin, Hamburg (La Tourneuse de pages)

Es sprechen:
Kristina Bacht, AIT-ArchitekturSalon, Hamburg (Begrüßung)
Prof. Dr. Horst Bredekamp, Kunsthistoriker, Berlin (Laudatio)
Prof. Dr.-Ing.h.c.  Volkwin Marg, Architekt, Hamburg (Schlußwort)