Freitag, 24. Oktober 2008, 19.30 Uhr
In Kooperation mit dem NDR - das neue werk
Konzert
Ins Offene - Musik von Peter Ruzicka
NDR Sinfonieorchester, Dirigent: Peter Ruzicka, Minguet Quartett, Solisten: Mojca Erdmann, Sopran, Christoph Bantzer, Sprecher und Moderation
Veranstaltungsort: NDR, Rolf-Liebermann Studio
Mit freundlicher Unterstützung durch die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius und die Musikverlage Hans Sikorski

Karten über den NDR Ticketshop und in der Freien Akademie der Künste
Eintritt: € 16,- / erm. € 8,- zzgl. 10% Vorverkaufsgebühr

NDR Sinfonieorchester, Dirigent: Peter Ruzicka
Minguet Quartett
Solisten:
Mojca Erdmann
, Sopran
Christoph Bantzer, Sprecher und Moderation

Aus Anlass von Peter Ruzickas 60. Geburtstag haben sich die Freie Akademie der Künste und NDR das neue werk für ein instruktives, vielfältiges Werkportrait des Komponisten zusammengetan.
Im Mittelpunkt stehen Ruzickas Werke für Streicherensemble, die der Komponist selbst dirigieren wird, und daneben seine Streichquartette – das Sechste wird erstmals in Hamburg zu hören sein.
Zwei Stücke des Programms beziehen sich unmittelbar auf Friedrich Hölderlin, dem Peter Ruzicka ein großes Musiktheater gewidmet hat, welches im November 2008 an der Berliner Lindenoper uraufgeführt wird. Während „...ins Offene...“ mit einem Wort Hölderlins in Verbindung steht – „die Musik gelangt ‚ins Offene‘, scheint zurückzuhorchen auf ihre eigene Vergangenheit“ (Ruzicka) –, umkreist die Vokalstimme in„Erinnerung und Vergessen“, dem sechsten Streichquartett, Textfragmente aus dessen später Hymne „Mnemosyne“.

PROGRAMM

Antifone – Strofe für 25 Solostreicher und Schlagzeug

... über ein Verschwinden Streichquartett Nr. 3

„…sich verlierend“ für Streichquartett und Sprechstimme (Streichquartett Nr. 4)

„...ins Offene...“ Musik für 22 Streicher

Erinnerung und Vergessen Streichquartett Nr. 6 mit Sopran