Panhandler. 2004, 80 cm x 120 cm
 

Freitag, 10. April 2015, 18 Uhr
Eröffnung der Ausstellung
Schuldt
Stigmata. The Hand is more intimate than the Face.
Zur Eröffnung spricht Eugen Blume, Hamburger Bahnhof Berlin
Geöffnet bis 3. Mai 2015 , dienstags bis sonntags, 11 bis 18 Uhr
Eintritt zur Eröffnung frei, danach 3,- / erm. 2,-
Am 1. Mai geöffnet, a
m 23. April bleibt die Ausstellung wegen einer Veranstaltung geschlossen.

Die Stigmata zeigen beschädigte Hände. Man sieht die Fragilität des Menschen, die Blumen des Bösen. Gleichnisse vom Werden und Vergehen.
Anderseits geht es um das Verhältnis zwischen Mensch und künstlicher Figur, um die Wurzeln der Emotion und der Empathie, die auch in einem Beet aus Plastik gedeihen können. Vielleicht sind Schuldt’s Hände nicht ganz so echt, wie wir sie empfinden.
Die Photos im Format 120 x 80 cm hat der Künstler in China auf den Straßen entlegener Provinzstädte aufgenommen.

Es berührt uns der Ausdruck, aber gewaltiger noch ist die Angst vor dem, was sich ausdrückt. Erschütternd die Hinfälligkeit des Menschen. Wilder noch, daß sie ihn wahrhaft portraitiert. Schrecklich, das Menschliche zu sehen, wo es jenseits des Menschen sich aufbäumt : dort das heilige Leuchten aus der fleckig gedunsenen Leichenhand, und nun einem billigen Blendwerk aus Plastik diese den Menschen seismographisch zeichnende Bresthaftigkeit zuzugestehen. Wer sind wir ? Ein Stoff nur, Niemandes Wer, bloß ein karges Was.

Schuldt

Schuldt, dessen künstlerische Karriere mit der spektakulären Internationalen Ausstel­lung von nichts begann (Hamburg 1960; Rekonstruktion Hamburger Kunsthalle, 2004), ist zugleich der Autor sechzehn literarischer Bücher und zahlreicher Hörstücke für deutsche Sender. Im Lauf der Jahrzehnte hat er in London, Paris und New York gelebt und gearbeitet. In den Nuller Jahren war er in Beijing und in Sichuan zu Hause.
In den letzten zehn Jahren hatte er Einzelausstellungen u.a. in New York, Shanghai, Berlin und Moskau. Walls of Time haben das Museum für Kunst und Gewerbe sowie die Galerie Brockstedt in Hamburg gezeigt, Studies for ‘A Patriot’s Mecca’ die Hamburger Kunsthalle.

Sonderveranstaltung:

Montag, 27. April 2015, 19 Uhr
Der Golem im Zeitalter des Plastik
Eine Textrevue von und mit
SCHULDT
Eintritt: 8,- / erm. 6,-

Anzahl:  

Der zweisprachige Katalogband STIGMATA - The Hand Is More Intimate Than the Face mit 44 Farbtafeln, einem gestalteten dreifarbigen Glossar auf 42 S. sowie Essays jeweils auf Deutsch und Englisch zu kunstgeschichtlichen, psychosomatischen, theologischen, ethnokulturellen und psychoanalytischen Fragen sowie zum Werken und Wirken der Hand erscheint im Verlag der Buchhandlung Walther König. Die Autoren sind Eugen Blume, Georg K. Glaser, Li Xian Ting, Michael Mohr, Gerd Overbeck, Oliver
Seifert, Schuldt und Wolfram Sterry.
Ca. 232 S., 14 x 23 cm, Halbleinen, Fadenheftung, ISBN 978-3-86560-469-9. € 38.00 sfr 45.00