Donnerstag, 5. Mai 2011, 18 Uhr
Eröffnung der Ausstellung

SNØHETTA
Architektur – Landschaft – Interieur
Begrüßung: Armin Sandig, Präsident der Freien Akademie der Künste e. V.
Grußworte: Morten Paulsen, Generalkonsul, Kgl. Norwegisches Generalkonsulat
Dipl.-Ing. Arch. Eva Elisabeth Madshus, Seniorkuratorin Architektur,
Das Nationalmuseum, Oslo
Zu Snøhetta: Dipl.-Ing. Arch. Kjetil Trædal Thorsen, Direktor und Gründer SNØHETTA
Begrenzte Teilnehmerzahl, deshalb bitte Anmeldung an oder Telefon: 040-32509160
Geöffnet bis zum 19. Juni 2011, Di. - So. 11 bis 18 Uhr

Eintritt zur Eröffnung frei, danach : € 4,- / erm. € 2,50

Die Ausstellung wurde vom Norwegischen Nationalmuseum in enger Zusammenarbeit mit Snøhetta produziert.

 

Vom 6. Mai bis 19. Juni zeigt die Freie Akademie der Künste in Hamburg eine Ausstellung über das norwegische Architekturbüro Snøhetta. Die internationale Annerkennung, die Snøhetta erfahren hat, ist im norwegischen Kontext einzigartig. Das Büro hat seine Position vor allem durch den 1. Preis in zwei offenen Wettbewerben mit Teilnehmern aus aller Welt erreicht: für die Bibliotheca Alexandrina in Ägypten und für das Opernhaus in Oslo. Die Bauwerke sind in ihren jeweiligen Heimatländern zu Wahrzeichen geworden.

2009 war ein besonderes Jahr für Snøhetta. Die Firma konnte ihr 20-jähriges Bestehen feiern und im Mai wurde eine große Ausstellung im neuen Nationalmuseum - Architektur in Oslo eröffnet. Gleichzeitig erschien „Snøhetta Works“ bei Lars Müller Publishers. Darüber hinaus wurde Snøhetta in Barcelona mit dem Mies van der Rohe Award für das Opernhaus in Oslo ausgezeichnet.

Die Wanderausstellung, die in Hamburg gezeigt wird, ist eine gestraffte Ausgabe der 2009 in Oslo gezeigten Ausstellung. Sie besteht aus mehreren Teilen, die die Büros in Oslo und New York und die fünf wichtigsten Projekte mittels Filmen, Modellen, Compunteranimationen, Fotos, Zeichnungen und Texten vorstellt: den September 11 Museum Pavillion auf Ground Zero, das King Abdulaziz  Zentrum für Wissenschaft und Kultur, das Ras Al Kheimah Gateway Project, das Opernhaus in Oslo und die Bibliotheca Alexandria sowie drei Museumsgebäude in Norwegen und drei kleinere Kunstprojekte. Ein Multitouch-Tisch bietet außerdem die Möglichkeit, interaktiv alles Wissenswerte über 100 Projekte von Snøhetta zu erfahren. Zwei bemerkenswerte Filme „The Desert Castle“ (Ras Al Khaimah Geteway Projekt) und „Building a legend“ (Biblliotheca Alexandrina) sind ebenfalls Bestandteil der Ausstellung. Kuratorin ist Eva Madshus, Norwegisches Nationalmuseum, Oslo.

 

Die Ausstellung wird vom norwegischen Außenministerium unterstützt und ist Teil des Rahmenprogramms zum diesjährigen Hafengeburtstag/Partnerland Norwegen
http://www.norwegenfestival.de/