Sonntag, 4. Februar 2007, 11.00 Uhr
In Kooperation mit der Hamburgischen Staatsoper
Richard Wagners Parsifal
in Tonsätzen zu vier Händen
von Engelbert Humperdinck
Klavier: Simone Young, Cord Garben
Sprecher: Carsten Wittmoser
Eintritt: € 7,00

Anlässlich der Wiederaufnahme von Robert Wilsons legendärer "Parsifal"-Inszenierung an der Staatsoper Hamburg stellen Generalmusikdirektorin Simone Young und der Pianist und Musikforscher Cord Garben ein Werk vor, das Jahrzehnte lang in den Archiven schlummerte: Der Schöpfer von "Hänsel und Gretel", Engelbert Humperdinck, hatte eine vierhändige Fassung der Parsifal-Musik seines hochverehrten Lehrers Richard Wagner angefertigt, die im Laufe des 20. Jahrhunderts in Vergessenheit geriet.
Das Konzert, das die Akademie in Kooperation mit der Hamburgischen Staatsoper präsentiert, stellt eine einmalige Möglichkeit dar, sich im intimen Rahmen in die wunderbare Musikwelt des "Parsifal" zu versenken und Simone Young und Cord Garben beim Spielen zuzusehen.