Montag, 5. März 2012, 19 Uhr
Liebesgeschichten
von und mit
Feridun Zaimoglu

Das neu gewählte Akademiemitglied stellt sich mit unveröffentlichten
Texten vor und spricht mit Ulrich Greiner über seine Arbeit.
Eintritt: 10,- / erm. 7,-

Feridun Zaimoglu, geboren 1964 im anatolischen Bolu, lebt seit 35 Jahren in Deutschland. Er studierte Kunst und Humanmedizin in Kiel, wo er seither als Schriftsteller, Drehbuchautor und Journalist arbeitet.
Zaimoglu war Kolumnist für das Zeit-Magazin und schreibt u.a. für die Welt, die Frankfurter Rundschau, Die ZEIT und die FAZ. Große Bekanntheit erlangte er bereits 1995 mit seinem ersten Buch "Kanak Sprak".
Im vergangenen Jahr wurde Zaimoglu als ordentliches Mitglied der Sektion Literatur in die Akademie gewählt.
Im Gespräch mit Ulrich Greiner, Literaturredakteur bei der ZEIT und seit vergangenem Sommer Präsident der Akademie, wird Zaimoglu über seine Arbeit sprechen. Eine Arbeit, in deren Mittelpunkt immer wieder ein ganz großes Thema steht: die Liebe.