Dienstag, 8. Februar 2005, 19.30 Uhr
In Zusammenarbeit mit der Hamburgischen Staatsoper
Vor der Premiere: "Giulio Cesare in Egitto"
Einführung mit den Mitwirkenden der Produktion: Karoline Gruber, Thilo Reuter, Henrike Bromber, Alessandro De Marchi.
Moderation: Christoph Becher.
Eintritt: € 6,50

Mit ihrer spannenden und modern-schrillen Inszenierung von Claudio Monteverdis »L'Incoronazione di Poppea« stieß Karoline Gruber auf eine sehr positive Resonanz bei Publikum und Presse. In der kommenden Spielzeit beweist die Regisseurin erneut ihre Vorliebe für die Barockoper. Im ewigen Spiel um Liebe und Macht nehmen aber nun Cäsar und Cleopatra die Plätze von Nero und Poppea ein. Bei der Neuproduktion von Händels »Giulio Cesare in Egitto« setzt Karoline Gruber die Zusammenarbeit mit der Kostümbildnerin Henrike Bromber fort. Und wieder zeichnet der Experte für Alte Musik Alessandro De Marchi verantwortlich für die Musikalische Leitung. Zur Zeit ist Karoline Grubers Interpretation von Verdis »Nabucco« an der Hamburgischen Staatsoper zu sehen.

Inszenierung: Karoline Gruber
Bühnenbild: Thilo Reuter
Kostüme: Henrike Bromber
Licht: Wolfgang Göbbel

Musikalische Leitung: Alessandro De Marchi