Neuigkeiten

Unser Mitglied Reinhold Engberding beteiligt sich an einer Gruppenausstellung, die einen konzentrierten Ausblick auf die zukünftigen Shows der Galerie ermöglicht.

Unter dem Titel „Masters of The Future“ zeigen 26 Künstler und Künstlerinnen Arbeiten, die sich mit der Zukunft beschäftigen oder für die sie neue Wege beschritten haben.

Aktuelle Informationen über die Ausstellung finden Sie unter
www.galeriekramer.de

Im Rahmen des Hamburger Orgelsommers spielt Organist Claus Bantzer am Samstag, 7. August 2021 an der Baptisterium-Orgel in St. Nikolai am Klosterstern. Neben Werken der Orgelliteratur kommt eine Komposition von ihm zur Uraufführung: Orgel-Miniaturen, inspiriert von Impressionen über das bunte Elisabeth Coester-Kirchenfenster im Baptisterium von St. Nikolai, das etliche Szenen aus der Johannesoffenbarung zeigt. Das Fenster wurde 1939 von Elisabeth Coester noch für die alte St.-Nikolai-Kirche fertiggestellt, dort aufgrund des Krieges jedoch nicht mehr eingebaut. Die Eingangshalle der neuen Nikolaikirche wurde von den Architekten speziell für dieses Fenster gestaltet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Monika Treuts neuer Dokumentarfilm GENDERATION wird auf der Berlinale gezeigt. Der deutsche Kinostart ist am 21. Oktober. Der Film ist das „Follow-Up“ ihrer Dokumentation GENDERNAUTS, in dem sie die Transgender-Szene in San Francisco Ende der 1990er Jahre portraitiert.

Musikalisch-Literarische Stolpersteine
mit Burghart Klaußner und dem Jewish Chamber Orchestra Hamburg .

Projektleitung: Sewan Latchinian
Musikalisches Konzept: Pjotr Meshvinski
Dramaturgie: Sonja Valentin

Rund um das Alte Dampfbad und am Florentinerberg in Baden Baden entsteht im Sommer 2021 eine Skulpturengalerie im Freien.
Eine der beteiligten Künstlerinnen ist unser Mitglied Elisabeth Wagner.

Diskussion: European Alliance of Academies
 Artistic Freedom in Europe – Mission (in)complete!?

Was sagen uns tierische Emotionen über uns selbst? Wo begann das Menschliche und wo endete das Tierische? Die Wissenschaftsdokumentation lädt ein zu einer  bewegenden Reise in die Geschichte von Gefühl und Geist und wartet mit hochkarätigen Gesprächspartnern auf: Jane Goodall, Frans de Waal und Volker Sommer.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Holger Matthies erläutert die Genese seiner Ausstellung “TRIAS – eine fotografische Spätlese”. Es folgt ein virtueller Rundgang durch die Ausstellung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Reinhold Engberding stellt eine Kollegin vor: Inge Krause, eine Hamburger Künstlerin, die malt. Er unterlegt die Abfolge von Photos mit Krauses Arbeiten mit einem literarischen Text: Die Hamburger Autorin Dagrun Hintze hat in ihrem 2019 erschienen Buch „Wer was in welcher Nacht träumte“ eine der 13 Erzählungen Inge Krause gewidmet.

Nach Hamburg!
Nach Hamburg!
Oder die Kunst der Wahlheimat.
Eine Lebensreportage über den Autor Wolfgang Hegewald.

 

Dieter Glasmacher – Störfall im Magenta.
Schaufenster- und Online- Ausstellung in der Galerie Feinkunst Krüger

28 März 2021: Spechte am Meisenknödel

Spechte am Meisenknödel.
Die Bildhauereiklasse von Elisabeth Wagner (Muthesius Kunsthochschule Kiel) stellt im Barlachhaus Hamburg aus.

Der nach unserem 2015 verstorbenen Ehrenpräsidenten benannte Armin-Sandig-Preis der Stadt Hof wurde im vergangenen Jahr erstmals verliehen. Eine Ausstellung mit 26 der rund 650 eingereichten Arbeiten ist nun in der Freiheitshalle Hof zu sehen. Vorerst allerdings nur online als 3D-Animation:
https://my.matterport.com/show/?m=6Af1R5t9q1c

2021 feiert unser Mitglied, der in Kiel geborene und in Kleinflintbek bei Kiel lebende Maler Peter Nagel seinen 80. Geburtstag. Aus diesem Anlass präsentiert die Stadtgalerie Kiel in einer umfassenden Retrospektive das vielfältige Œuvre eines Künstlers, der bereits zu Beginn der 1970er Jahre zu den wichtigsten deutschen Protagonisten eines neuen Realismus in der Malerei zählte. Erweitert wird der Blick um über 50 künstlerische Positionen ehemaliger Studierender der Klasse Peter Nagel, die in einer begleitenden Studioausstellung als Gäste gezeigt werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Filmkunst Kabinett – Filmischer Aufbruch in Hamburg. Drei Werkinterviews mit Hamburger Filmemacher_innen. Aus der zehnteiligen Serie „Hamburger Filmemacher_innen im Gespräch – Werkinterviews Film Kunst“, zeigen wir drei Filme über Mitglieder der Sektion Medien der Akademie, die das künstlerische Filmgeschehen in Hamburg seit den siebziger Jahren maßgeblich beeinflusst haben. Hier: Monika Treut.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Filmkunst Kabinett – Filmischer Aufbruch in Hamburg. Drei Werkinterviews mit Hamburger Filmemacher_innen. Aus der zehnteiligen Serie „Hamburger Filmemacher_innen im Gespräch – Werkinterviews Film Kunst“, zeigen wir drei Filme über Mitglieder der Sektion Medien der Akademie, die das künstlerische Filmgeschehen in Hamburg seit den siebziger Jahren maßgeblich beeinflusst haben. Hier: Franz Winzentsen.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In unserer Reihe “Architektinnen und Architekten der Akademie” kommt heute der Hamburger Architekt Volkwin Marg zu Wort.
Ausgehend von der Frage ‘Was ist Architektur’ erläutert er seine Sicht auf Fragen des Planens und Bauens.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vorgelesen – Burghart Klaußner liest aus “Die Unverhofften”, dem Romandebüt des Theaterautors Christoph Nußbaumeder.

In loser Folge stellen Schauspielerinnen und Schauspieler, allesamt Mitglieder der Sektion Darstellende Kunst der Freien Akademie der Künste in Hamburg, ihre aktuellen Lektüre vor.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vorgelesen – Gilla Cremer liest aus “Gestürzter Engel” von Per Olov Enquist.

In loser Folge stellen Schauspielerinnen und Schauspieler, allesamt Mitglieder der Sektion Darstellende Kunst der Freien Akademie der Künste in Hamburg, ihre aktuellen Lektüre vor.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vorgelesen – Hildegard Schmahl liest aus dem Gedichtband “Averno” von Louise Glück.

In loser Folge stellen Schauspielerinnen und Schauspieler, allesamt Mitglieder der Sektion Darstellende Kunst der Freien Akademie der Künste in Hamburg, ihre aktuellen Lektüre vor.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

5 Minuten große Kunst
– unter diesem Titel stellen Mitglieder der Freien Akademie der Künste in Hamburg Kunstwerke vor, die sie in besonderer Weise beeindruckt, gar in ihrer Arbeit inspiriert oder beeinflusst haben. Der Schriftsteller Wolfgang Hegewald hat sich mit dem Maler Michael Triegel beschäftigt. Anlass für ihn war eine Veranstaltung in der Akademie, bei der Triegel über seine Arbeit sprach.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kaum ein Phänomen ist in den Künsten so scheinbar selbstverständlich und umstritten wie das der Schönheit. Einer der Gründe, warum Mitglieder der Sektion Bildende Kunst in einem kleinen Video mit dem Titel CARTE BLANCHE aktuelle, in Corona-Zeiten entstandene Arbeiten zeigen – begleitet von Musik eines Komponisten aus der Akademie, Manfred Stahnke.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Filmkunst Kabinett – Filmischer Aufbruch in Hamburg. Drei Werkinterviews mit Hamburger Filmemacher_innen. Aus der zehnteiligen Serie „Hamburger Filmemacher_innen im Gespräch – Werkinterviews Film Kunst“, zeigen wir drei Filme über Mitglieder der Sektion Medien der Akademie, die das künstlerische Filmgeschehen in Hamburg seit den siebziger Jahren maßgeblich beeinflusst haben. Hier: Christian Bau.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Architektinnen und Architekten der Akademie – in diesen Kurzporträts laden Mitglieder der Sektion Baukunst zu einem Blick hinter die Kulissen ihrer Arbeit ein. Ob grundsätzliche Statements zu Fragen der Baukultur, die Vorstellung besonderer Bauwerke oder Imagefilme des eigenen Büros – die Beiträge sind vielfältig. Auftakt der Reihe ist ein filmisches Selbstporträt des Büros Hadi Teherani und dessen von Teherani selbst entworfenen Hauptsitz im Hamburger “Lofthaus am Elbberg”.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

5 Minuten große Kunst – unter diesem Titel stellen Mitglieder der Freien Akademie der Künste in Hamburg Kunstwerke vor, die sie in besonderer Weise beeindruckt, gar in ihrer Arbeit inspiriert oder beeinflusst haben.
Hier stellt der Literaturkritiker Ulrich Greiner den Leipziger Maler Michael Triegel vor.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

5 Minuten große Kunst
– unter diesem Titel stellen Mitglieder der Freien Akademie der Künste in Hamburg Kunstwerke vor, die sie in besonderer Weise beeindruckt, gar in ihrer Arbeit inspiriert oder beeinflusst haben. Den Auftakt machte der Schriftsteller Klaus Modick, dessen Roman „Keyserlings Geheimnis“ von der Entstehung des in der Neuen Pinakothek in München hängenden Porträts des baltischen Schriftstellers Eduard Graf von Keyserling berichtet – gemalt von Lovis Corinth.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Budapest in den 1930er Jahren: das „Lied vom traurigen Sonntag“ des Pianisten András wird zur Hymne vieler Selbstmörder und auch András und seine Liebe zerbrechen an den Umständen der Zeit.