Archiv

Veranstaltungen

Verleihung der Plakette der Freien Akademie der Künste in Hamburg an Ulla Hahn. Laudatio: Björn Hayer. Musikalisch-poetischer Beitrag von Kit Armstrong und Ulla Hahn.

Ihr Thema: “Film und Ritual in Indien und Nepal”

Eröffnung der Ausstellung – “Sturm schwillt an”
Installation und Bilder von Shan Fan

In Kooperation mit der Hamburger Kunsthalle:  Akademien nach der digitalen Revolution – Relevanzverlust oder neue Aufgaben? Ein Gespräch zwischen Wolfgang Ullrich und Harry Lehmann.

An der “Jahnn-Orgel” spielen Claus Bantzer, Kerstin Petersen und Szigmond Szathmáry, Jan Bürger spricht über Hans Henny Jahnn.

Moralischer Gewissensdienst oder Propaganda?
Burghart Klaußner liest aus Thomas Manns Radiosendungen nach Deutschland (1940 bis 1945).
Sonja Valentin moderiert.

Musik der zwanziger Jahre auf vier Saiten – ein Tanz auf dem Vulkan
Tanja Becker-Bender, Violine

Ruhe! Hier stirbt Lothar – DE 2021, Hermine Huntgeburth, 90 min.
Mit Jens Harzer, Corinna Harfouch, Elisa Plüss.

In der Reihe “Treffen sich Zwei – Austausch der Künste”: Der Komponist Claus-Steffen Mahnkopf und der Journalist Hanno Rauterberg. Ihr Thema: Künstiche Intelligenz in der Kunst?

Die Veranstaltung fällt leider aus!

Mohnblüten am Nullpunkt. Hildegard Schmahl und Wolf Dietrich Sprenger lesen aktuelle ukrainische Literatur.
Textauswahl und Moderation: Alexander Kratochvil.

Eröffnung der Ausstellung – Turm und Tunnel – Friedhelm Grundmann baut für Kirche und U-Bahn.

03 September 2022: Inspiration Hermann Hesse

Inspiration Hermann Hesse – mit Andreas Maier, Monique Schwitter und Feridun Zaimoglu

Weiterbauen – Nachnutzungskonzepte denkmalgeschützter Bauten.
Eine Vor-Ort-Veranstaltungsreihe der Freien Akademie der Künste in Hamburg, dem BDA Hamburg, dem Denkmalschutzamt Hamburg und der  Hamburgischen Architektenkammer.

Kooperation mit dem Metropolis Kino: EIN LIED VON LIEBE UND TOD – GLOOMY SUNDAY Spielfilm 1999, 144 Min. von Rolf Schübel. Filmmontage: Ursula Höf.

Ausstellung “Gesichter der Stadt”. Studierende der HAW Hamburg präsentieren bildnerische und literarische Porträts heutiger Hamburger:innen.