WALTER KEMPOWSKI
liest aus seinem neuen Buch
Letzte Grüße

Montag, 17. November 2003, 19.30 Uhr
Eintritt: € 6,00 / erm. € 4,00

 

Walter Kempowski zählt seit vielen Jahren zu den bedeutendsten und produktivsten Autoren der deutschen Gegenwartsliteratur.
Bekannt wurde er durch seine frühen Romane ("Tadellöser und Wolff", "Aus großer Zeit").
Mit seiner monumentalen Collage "Das Echolot" gelang ihm 1993 ein sensationeller Erfolg, der von der Kritik im In- und Ausland gefeiert wurde. Bisher folgten zwei weitere Collagen ("Fuga Furiosa" und "Barbarossa").
Zu seinen späteren Romanen gehören "Hundstage" und "Heile Welt". Daneben veröffentlichte er Tagebücher ("Sirius" und "Alkor").

In seinen "Letzten Grüßen geht ein alternder Schriftsteller geht noch einmal auf Lesereise - durch Amerika.
Dort begegnet er nicht nur einer ihn befremdenden Welt, sondern auch sich selbst. Der neue Roman von Walter Kempowski changiert feinsinnig zwischen Ironie und Melancholie, zwischen Trauer und Lebenshunger.