2. LANGE NACHT DER MUSEEN IN HAMBURG.
Sonnabend, 25. Mai 2002, 18 bis 2 Uhr



P R O G R A M M


18.00 Uhr
Walter Schels/F. C. Gundlach im Gespräch über Fotographie und die Arbeiten der Ausstellung Das zweite Gesicht

19.00 Uhr
Peter Striebeck liest Seneca:
Betrachtungen über das Reisen, den Umgang mit der Zeit, das Alter und über Tod und Unsterblichkeit.

20.00 Uhr
Walter Schels führt durch die Ausstellung Das zweite Gesicht

21.00 Uhr
Duo Koroliov Valse-fantaisie von Michail Glinka und 4 Ungarische Tänze von Johannes Brahms

22.00 Uhr
Nicole Heesters liest Heinrich Heine Florentinische Nächte: "Das Konzert in Hamburg"

Begrüßungen: Armin Sandig
Ausstellung Walter Schels. Das zweite Gesicht im Rahmen der Triennale der Photographie 2002.
geöffnet von 18 bis 2 Uhr · Sonntag von 11 bis 18 Uhr

Freie Akademie der Künste, d. h. alle Künste unter einem Dach. Ihre Mitglieder sind Schriftsteller, Dichter, Komponisten, Musiker, Sänger, Maler, Bildhauer, Architekten, Schauspieler, Tänzer, Regisseure. Sie -die Künstler!- bestimmen die Konzeption und bestreiten wesentlich die Veranstaltungen der Akademie. Ein strenges Zuwahl-System sorgt für Qualität. Alle Künste unter einem Dach eröffnet vielfältige Möglichkeiten der Anregung, des Austausches, der Kooperation. Und naturgemäß sind die Veranstaltungen, die aus diesem Miteinander der Künste und Künstler hervorgehen äußerst vielgestaltig: Ausstellungen von Bildern, Skulpturen, Photographien, Architekturentwürfen und -modellen, Lesungen, Vorträge, Werkstattgespräche, Diskussionen und Konzerte.

F. C. Gundlach, Photograph, Initiator der Triennale der Photographie 2002.
Nicole Heesters, Schaupielerin.
Duo Koroliov, Prof. Evgeni Koroliov und Ljupka Hadzigeorgieva, Pianisten.
Prof. Armin Sandig, Maler und Graphiker, Präsident der Freien Akademie der Künste.
Walter Schels, Photograph.
Peter Striebeck, Schauspieler.