Montag, 20. Februar 2006, 19.30 Uhr
Sterbehilfe
Diskussionsveranstaltung mit
Roger Kusch
, Jurist und Justizsenator
Weihbischof Hans-Jochen Jaschke und
Ralph Giordano
(Publizist)
Eintritt: € 6,00 / erm. € 4,00

 

Die Diskussion um das Recht auf einen würdigen Tod einerseits und das Tötungsverbot andererseits ist so alt wie die Menschheit und dieser Tage aktueller denn je.
Ausgelöst durch eine öffentliche Äußerung des Hamburger Justizsenators Roger Kusch widmet sich die Freie Akademie der Künste in einem Gesprächsabend dem Thema Sterbehilfe.
Die Wellen, die Kusch im vergangenen Herbst mit seiner Forderung nach Ermöglichung einer aktiven Sterbehilfe unter bestimmten Voraussetzungen auslöste waren hoch, bundesweit zu spüren und sind bis heute nicht abgeebbt. Im Gegenteil. Schärfste Kritik von der einen, großes Lob von der anderen Seite begleiteten den Vorstoß des Juristen. Mit der Ankündigung einer Gesetzesinitiative hat Kusch das Thema jetzt erneut aufgenommen - die Reaktionen sind wiederum energisch.
In einem Gespräch mit dem Publizisten Ralph Giordano und dem Weihbischof Hans-Jochen Jaschke wird Kusch seine Position in der Akademie vertiefend erläutern und sich mit den Argumenten seiner Kritiker auseinandersetzen.