KUNST IM FILM
Eine Filmreihe in Zusammenarbeit mit dem Abaton Kino
 

Seit dem Jahr 2000 währt die Kooperation zwischen der Akademie und dem Abaton-Kino.
Werner Grassmann, Gründungsmitglied der 1999 ins Leben gerufenen Sektion Medien der Akademie, war die treibende Kraft hinter der Idee, das Akademieprogramm um die Vorführung künstlerisch ambitionierter Filme zu erweitern.
Der Gründer und Geschäftsführer des Abaton Kinos am Allendeplatz stellt präsentiert seither in seinem Kino in loser Folge Filme, die die Künste zum Inhalt haben, sich mit künstlerisch relevanten Themen auseinandersetzen, von Mitgliedern der Akademie gedreht oder produziert wurden oder ganz einfach als künstlerisch wertvoll gelten.

Den Auftakt bildeten seinerzeit das dokumentarische Portrait "Janssen: Ego" des hamburger Malers und Graphikers und John Neumeiers Ballettfilm "Die Kameliendame". Es folgten Filme von Mitgliedern der Sektion Medien wie Max Färberböck (Aimée und Jaguar) und Rolf Schübel ("Das Heimweh des Walerian Wrobel" und "Gloomy Sunday -  Ein Lied von Liebe und Tod") u. a., ferner Künstlerportraits von van Gogh, Goya, Max Ernst, Hans Arp, Toulouse-Lautrec, Niki de Saint Phalle, Musik/Opern-Filme wie "La Traviata", "Isaac Stern in China", "Im Garten des Celibidache", Themenfilme Mozart, Schubert, Schumann, Gould sowie zahlreiche Literaturverfilmungen (u.a. Ulysses, Katz und Maus, Lotte in Weimar, Liebe 47 und die Blechtrommel).

Informationen zu den aktuellen Filmen finden sie hier.