Auftakt der Reihe ‘Sinn des Ganzen’ – Ingrid Spengler und Ulrike Murmann im Gespräch

Auftakt der neuen Reihe "Sinn des Ganzen" - Kunst und Gesellschaft im Dialog

Ingrid Spengler und Ulrike Murmann

im Gespräch

Moderation: Monique Schwitter, Präsidentin der Freien Akademie der Künste

DIREKT ZUM LIVESTEAM ›

Tickets: € 15,- | erm. 10,-

“Sinn des Ganzen” – Kunst und Gesellschaft im Dialog: Ein Akademiemitglied und eine Persönlichkeit aus der Politik, Wissenschaft, Unterhaltung, aus dem sozialen Bereich, dem Sport, etc. begegnen sich im Gespräch. In diesen herausfordernden Zeiten mit ihren aufgeregten, oft verkanteten gesellschaftspolitischen Debatten möchten wir mit „Sinn des Ganzen“ ein Format schaffen, in dem miteinander gesprochen wird: zugewandt, persönlich, engagiert. Es geht mehr um Gemeinsamkeiten als um Positionen, um einen Austausch aus unterschiedlichen Blickwinkeln in Bezug auf das Verbindende: auf unsere Zeit und unsere Welt.
Den Auftakt machen die Architektin und Stadtplanerin Ingrid Spengler und die Theologin, und Hauptpastorin von St. Katharinen, Ulrike Murmann. Ihr Thema: Zusammenleben. Wie wollen wir leben, wo und mit wem? Welche Bedeutung haben öffentliche und private Räume? Wie steht es um das Gemeinschaftsgefühl und das individuelle Wohl? Welche Bedürfnisse hat der urbane Zeitgenosse und wie werden wir ihnen unter Berücksichtigung der zur Verfügung stehenden Ressourcen gerecht? Zwischen Dichtestress und individueller Entfaltung: Wie viel Raum brauchen wir, wie viel nehmen wir uns?

Die Veranstaltung wird auch im Livestream zu verfolgen sein: 

DIREKT ZUM LIVESTEAM ›

Am 25. Oktober folgen der langjährige Nahostkorrespondent Jochen Stahnke und sein Vater, der Komponist Manfred Stahnke

Am 22. November die Infektiologin und Forscherin Prof. Dr. med. Marylyn Addo und der Schriftsteller Feridun Zaimoglu

Am 4. Januar 2022 die Hockeyspielerin und langjährige Kapitänin der deutschen Nationalmannschaft Janne Müller-Wieland und ihr Onkel, der Komponist Jan Müller-Wieland.

© Abbildung: Manfred Wiescholek  (l.) | Kirchenkreis Hamburg Ost (r.)