Veranstaltungen 1995

Veranstaltungen

1995

18.01.95
ZWI HECKER
Architekt, Tel Aviv Vortrag mit Lichtbildern In Zusammenarbeit mit der Fachhochschule für Architektur Hamburg

 


25.01.95
IAN RITCHIE
Architekt, London “The Art of Glass Architecture” In Zusammenarbeit mit der Fachhochschule für Architektur Hamburg

 


01.02.95
ROLF SCHUSTER
Architekt, Düsseldorf Werkbericht mit Lichtbildern In Zusammenarbeit mit der Fachhochschule für Architektur Hamburg

 


08.02.95
RICARDO PORRO
Architekt, Paris Vortrag mit Lichtbildern In Zusammenarbeit mit der Fachhochschule für Architektur Hamburg

 


27.02.95
HAMBURGER ARCHITEKTURGESPRÄCH
“jour fixe” “Stadtentwicklung am Hafen”, Projektbericht Holzhafen Prolog KEES CHRISTIAANSE – Architekt, Rotterdamm Moderator: Michael Mönninger, Podium: Prof. Egbert Kossak, Peter Erler In Zusammenarbeit mit der Stadtentwicklungsbehörde, dem BDA, dem BDLA und der Hamburgischen Architektenkammer

 


07.03. – 30.03.95
Ausstellung
CHRISTA BIEDERBICK
Figuren Eröffnung am 06.03.95, es spricht: HANS KOCK Uwe Haiberg und Margherita Biederbick: Duos für zwei Violinen von Bela Bartok

 


10.03.95
DAVID GERINGAS / TATJANA SCHATZ
Werke baltischer Komponisten für Violoncello und Klavier in Anwesenheit von Komponisten: Arvo Pärt, Anatolijus Senderovas, Vytautas Barkauskas, Peteris Vasks, Bronius Kuta Vicius. Drei Werke sind Uraufführungen – komponiert im Auftrag von David Geringas

 


23.03.95
GISELHER KLEBE
zum 70. Geburtstag, in Anwesenheit des Komponisten. Das Klavier Oeuvre. Klavier-Duo: Silke-Thora Matthies/Christian Köhn.

 


24.03.95
HUBERT FICHTE
zum 60. Geburtstag. Zum Gedenken an den 1985 verstorbenen Dichter. Wolfgang von Wangenheim: Erinnerungen an Hubert Fichte Uwe Friedrichsen und Hildegard Schmahl lesen Fichte-Texte

 


27.03.95
HAMBURGER ARCHITEKTURGESPRÄCH
“jour fixe” “Bewohnbare Häuser”, neue Perspektiven des Stadt- und Wohnungsbaus. Moderation: Michael Mönninger In Zusammenarbeit mit der Stadtentwicklungsbehörde, dem BDA, dem BDLA und der Hamburgischen Architektenkammer

 


30.03.95
GERD ALBRECHT und JIRI GRUSA
Schwierigkeiten einer Annäherung. Gerd Albrechts Erfahrungen in Prag. Der Dirigent im Gespräch mit Jiri Grusa, Schriftsteller und Botschafter Tschechiens in Bonn.

 


04.04.95
ANDRE GLUCKSMANN
Der französische Schriftsteller und Philosoph liest aus seinem Werk “Der Stachel der Liebe”. Ethik im Zeitalter von Aids.

 


19.04.95
PETER RUZICKA und UDO ZIMMERMANN
“Oper in Hamburg und Leipzig”. West-Ost-Gefälle oder gleiche Schwierigkeiten? Zwei Komponisten-Intendanten im Gespräch.

 


24.04.95
HAMBURGER ARCHITEKTURGESPRÄCH
“jour fixe” Thema: EINE ARCHITEKTURFAKULTÄT FÜR HAMBURG? In Zusammenarbeit mit der Stadtentwicklungsbehörde, dem BDA, dem BDLA und der Hamburgischen Architektenkammer

 


15.05.95 – 25.06.95
Eröffnung der Ausstellung
Dieter Glasmacher
“Betrachter werden jetzt sichtbar” – Bilder Eröffnungsrede: Claus Mewes Dauer der Ausstellung: 16.05. – 25.06.95

 


17.05.95
JACQUES ROUBARD & SCHULDT
lesen aus ihrem soeben erschienen Buch “Abziehbilder, heimgeholt” Deutsche Abziehbilder in Giftsprache. Einführung: Dr. Maria Gazzetti

 


19.05.95 und 21.05.95
50 Jahre St. Michaelis-Chor
Jubiläum Akademiemitglieder lesen Texte von Christian Morgenstern, Eugen Roth u. a. Will Quadflieg, Peter Striebeck, Ulrich Wildgruber. Der St. Michaelis-Chor sang weltliche Lieder von J. Haydn, J. Brahms, Friedrich Mendelssohn Bartholdy u. a. Evgeni Koroliov, Ljupka Hadzigeorgiewa, Leitung: Günter Jena. Es wurde Wein und Käse gereicht.

 


29.05.95
HAMBURGER ARCHITEKTURGESPRÄCH
“jour fixe” Thema: LANDSCHAFTSPLANUNG IN DER STADT In Zusammenarbeit mit der Stadtentwicklungsbehörde, dem BDA, dem BDLA und der Hamburgischen Architektenkammer

 


30.05.95
Prof. Dr. Hartmut Kaiser
(Clark University Worchester/Massachusetts) Vortrag: Martin Beheim-Schwarzbach zum 10. Todestag Die Bedeutung der Musik in seinen Werken, insbesondere in seiner Kurzgeschichte “Unser zweiter Satz”. Einführung: Eckart Kleßmann.

 


06.06.95
HANJO KESTING
(NDR Studio Hannover) Vortrag: “Richard Wagner und das Geld”

 


15.06.95
POESIE DER BIBEL UND MUSIK VON J. S. BACH
Zum Kirchentag 1995 lesen und musizieren Mitglieder der Freien Akademie der Künste. U. A. Günter Jena, Evgeni Koroliov, Nils-Peter Rudolph, Fritz Lichtenhahn, Hildegard Schmahl, Peter Striebeck.

 


16.06.95
Eine Veranstaltung der Hamburger Autorenvereinigung im Rahmen des Kirchentages 1995:
ARNO SURMINSKI und GABRIEL LAUB
lesen zum Thema “Das Masurische Paradies und König Salomo”

 


26.06.95
HAMBURGER ARCHITEKTURGESPRÄCH
“jour fixe” In Zusammenarbeit mit der Stadtentwicklungsbehörde, dem BDA, dem BDLA und der Hamburgischen Architektenkammer.

 


04.09.95
Eine Veranstaltung der Hamburgischen Architektenkammer “Aktuelle Tendenzen der Schweizer Architektur”
ERNST HUBELI,
Zürich Werkbericht

 


11.09.95
GÜNTER GRASS
Lesung aus seinem neuen Roman “Ein weites Feld”

 


12.09.95
Eine Veranstaltung der Hamburgischen Architektenkammer “Aktuelle Tendenzen der Schweizer Architektur”
MARQUES / ZURKIRCHEN
Luzern Werkbericht

 


18.09.95
ROLF LIEBERMANN
– EINE HAMBURGER OPERNÄRA Podiumsgespräch zwischen Rolf Liebermann und Peter Ruzicka im Rahmen der Ausstellungseröffnung zum 85. Geburtstag von Rolf Liebermann – Mit Fotografien von Fritz Peyer Ausstellung vom 19.09.1995 bis zum 29.10.1995

 


21.09.95
In Zusammenarbeit mit der Hamburgischen Staatsoper
URSULA LINGEN
– Lesung als Hommage an Rolf Liebermann aus Molières “Schule der Frauen” (der Textvorlage zu Liebermanns erfolgreichster Oper) und aus Dylan Thomas “Unter dem Milchwald” (der Textvorlage zu Walter Steffens Oper – eine Uraufführung in der Ära Liebermanns). Mit Klaviermusik aus den beiden Opern – gespielt von Lutz Rademacher.

 


27.09.95 – 29.10.95
PRAGER DEUTSCHE LITERATUR
Vom Expressionismus bis zu Exil und Verfolgung Ausstellung konzipiert vom Literaturhaus Berlin Eröffnung der Ausstellung: Kultursenatorin Dr. Christina Weiss Dauer der Ausstellung: bis zum 29. Oktober 1995

 


02.10.95
Eine Veranstaltung der Hamburgischen Architektenkammer: “Aktuelle Tendenzen der Schweizer Architektur”
BOSSHARD / LUCHSINGER
Luzern Werkbericht

 


09.10.95
Eine Veranstaltung der Hamburgischen Architektenkammer: “Aktuelle Tendenzen der Schweizer Architektur”
BURKHALTER / SUMI
Zürich Werkbericht

 


16.10.95
Eine Veranstaltung der Hamburgischen Architektenkammer: “Aktuelle Tendenzen der Schweizer Architektur”
BEARTH / DEPLAZES
Chur Werkbericht

 


18.10.95
MARION GRÄFIN DÖNHOFF
liest aus “Kindheit in Ostpreußen

 


23.10.95
Eine Veranstaltung der Hamburgischen Architektenkammer: “Aktuelle Tendenzen der Schweizer Architektur”
PETER ZUMTHOR
Haldenstein Werkbericht

 


30.10.95
HAMBURGER ARCHITEKTURGESPRÄCH
“jour fixe” In Zusammenarbeit mit der Stadtentwicklungsbehörde, dem BDA, dem BDLA und der Hamburgischen Architektenkammer.

 


06.11.95
INGE JENS / KLAUS HARPPRECHT
Podiumsgespräch Thomas Mann: Das Verhältnis zwischen Tagebüchern und Biographie

 


08.11.95
Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung, der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit e.V. und der Deutsch-Israelischen Gesellschaft e.V.
Friedensbitte an Israel. Erinnerungen an Erich Lüth
Begrüßung: Armin Sandig, Einführung: Waltraut Rubien, Es spricht: Hava Bitan (Jerusalem), Nils Peter Rudolph liest Texte von Erich Lüth

 


13.11.95 – 07.01.96
Eröffnung der Ausstellung
ARNOLD FIEDLER
Ausstellung anläßlich des Erscheinens des Werkverzeichnisses Arnold Fiedler Es spricht: Armin Sandig Dauer der Ausstellung: bis 07. Jan. 1996 (Gefördert durch BMW Hamburg)

 


14.11.95
GERT WESTPHAL
zum 75. Geburtstag Armin Sandig, Begrüßung, Hanjo Kesting, Laudatio, Detlef Kraus spielt Schubert und Brahms, Dank und Lesung von Gert Westphal

 


16.11.95
Zusammenarbeit mit der Hamburgischen Architektenkammer und dem Verlag Dölling & Galitz Vorstellung der ersten Werkmonographie: “
GODBER NISSEN – Ein Meister der Nachkriegsmoderne” Begrüßung: Armin Sandig Einführung: Hartmut Frank, Godber Nissen als Lehrer: Bernhard Winking

 


20.11.95
ALFRED KANTOROWICZ – NACHTBÜCHER Einführung: Ursula Büttner, Lesung: Fritz Lichtenhahn

 


22.11.95
Veranstaltung im Rahmen der Bach-Tage Hamburg 1995
BLACK AND TAN FANTASY
Gesprächskonzert: Michael Naura, Klavier, Wolfgang Schlüter, Vibraphon

 


25.11.95
WENN DIE MUSIK DER LIEBE NAHRUNG IST
… Rendezvous der Künste – Bilder, Musik und Texte Mitglieder der Freien Akademie der Künste u. a. Dieter Asmus, Thomas Brandis, Ulla Hahn, Almut Heise, Günter Jena, Hans Kock, Klaus Kütemeier, Armin Sandig, Hildegard Schmahl, Hans Hermann Steffens, Peter Striebeck, Manfred Trojahn, Karin Witte.

 


27.11.95
HAMBURGER ARCHITEKTURGESPRÄCH
“jour fixe” Thema: Planungen für Billwerder-Ost Zusammenarbeit der Freien Akademie, der Stadtentwicklungsbehörde, dem BDA, dem BDLA und der Hamburgischen Architektenkammer

 


13.12.95
Zusammenarbeit mit dem Verlag Lafite, Wien
Präsentation der Monographie
GYÖRGY LIGETI
durch den Autor Prof. Dr. Constantin Floros. Evgeni Koroliov spielt Ligeti-Etüden In Anwesenheit des Komponisten

 


18.12.95
Zusammenarbeit mit der Universität Hamburg
GÜNTER GRASS
“Lesung für Hans Mayer” aus seinem neuen Roman “Ein weites Feld” Prof. Dr. Dr. Hans Mayer: Nachwort Veranstaltungsort: Audimax der Universität Hamburg, Von-Melle-Park

 


18.12.95
HAMBURGER ARCHITEKTURGESPRÄCH
“jour fixe” Zusammenarbeit der Freien Akademie, der Stadtentwicklungsbehörde, dem BDA, dem BDLA und der Hamburgischen Architektenkammer